Aktuelles

  • Die nationale und internationale Logistikbranche wächst beständig und gewinnt als Wirtschaftszweig kontinuierlich an Bedeutung. Die iFD GmbH befindet sich seit einigen Jahren ebenfalls im stetigen Wachstum und reagiert auf die starke Nachfrage mit der Gründung einer weiteren Zweigstelle in Dortmund.

  • Im Frühjahr 2019 konnte die iFD GmbH den gemeinnützigen Verein unikero e.V. mit einer Spende überraschen.

  • Die Kommunikation Sachsen AG, ist Preisträger des Deutschen Logistik-Preises 2018, der im Rahmen des 35. Deutschen Logistik-Kongresses von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) verliehen wurde.

     

  • Die manuell geprägten Tätigkeiten in der operativen Logistik sind häufig körperlich anspruchsvoll und oftmals durch Bewegungsmonotonie geprägt.

    Vor dem Hintergrund des Mangels an Logistikpersonal rückt die Ergonomie und damit die Attraktivität der Arbeitsbedingungen für den Arbeitnehmer in den Fokus vieler Unternehmen

  • Die iFD GmbH darf einen namenhaften Hersteller von Kunststoffartikeln im Süden Thüringens zu ihrem neuen Kunden zählen. Vorwiegend produziert das Unternehmen ihre Artikel im Spritzgussverfahren für die Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie.

    Das Unternehmen errichtet ein neues Lager mit angrenzender Produktion und investiert dafür elf Millionen Euro und schafft viele neue Arbeitsplätze.

    Das Lager wird als Hochregallager, mit halbautomatischen Schmalgangstaplern sowie einem LKW-Verladebereich realisiert.

    Für diese Erweiterung ist die Einführung eines agilen und hochverfügbaren Warehousemanagementsystems inkl. Systemüberwachung unerlässlich.

     


  • Im Februar 2019 startete die Zusammenarbeit zwischen der Boizenburg Fliesen GmbH und der iFD GmbH. Ziel ist die Modernisierung der Intralogistik am Standort Boizenburg.

     

  • Ziemlich cool: Mit dem iFD-Staplerleitsystem optimiert die TD Deutsche Klimakompressor GmbH den innerbetrieblichen Transport der Gabelstaplerflotte und erzielt eine beeindruckende Prozessverbesserung.

  • Jahrelang dominierten microsoft-basierte Geräte die mobile Datenerfassung, doch in letzter Zeit bieten mehr und mehr Produzenten neben der bewährten Microsofttechnologie auch android-basierte Terminals und Handhelds an, die sich durch eine Reihe von Vorteilen auszeichnen.