Der kühle Hauch von Optimierung

Ziemlich cool: Mit dem iFD-Staplerleitsystem optimiert die TD Deutsche Klimakompressor GmbH den innerbetrieblichen Transport der Gabelstaplerflotte und erzielt eine beeindruckende Prozessverbesserung.

Die in Bernsdorf ansässige TD Deutsche Klimakompressor GmbH (kurz TDDK) ist ein führender Hersteller von Klimakompressoren für Fahrzeuge. Mit dem Slogan „der kühle Hauch von Qualität“ gibt TDDK schon seit Jahrzehnten ein Versprechen, welches mit jedem produzierten Kompressor unter Beweis gestellt wird.
Insgesamt setzt TDDK 16 Stapler zur Bewältigung des internen Transportaufkommens ein.
Die Prozesse von TDDK boten vor der Einführung des SLS durchaus Spielraum zur Optimierung. So wurden den Staplerfahrern beispielsweise freie Lagerplätze über eine Magnettafel angezeigt, was aufgrund der zeitlichen Differenz zwischen Aufnahme und Abgabe zu bereits belegten Plätzen und einer Vielzahl von Leerfahrten führte.
Mithilfe des iFD-Staplerleitsystems, welches die globale Steuerung der Staplerflotte übernimmt und gleichzeitig die lagerverwaltungsrelevanten Anforderungen bewältigt, wurde eine erhebliche Prozessverbesserung erreicht.

Der Schwerpunkt im Projekt lag auf der Optimierung der Hauptprozesse „Produktionsversorgung mit Nachschubaufträgen“ und „Einlagerung der angelieferten Ware in die verschiedenen Lagerbereiche“.

Durch das iFD-Staplerleitsystem wurde die zuvor eingesetzte Magnettafel vollständig obsolet, das erhöhte Verkehrsaufkommen an Knotenpunkten kann problemlos bewältigt werden und sinnlose Leerfahrten zu bereits belegten Lagerplätzen gehören der Vergangenheit an.
Die exzellenten Optimierungsalgorithmen des Staplerleitsystems sorgen dafür, die Versorgungssicherheit der Produktion und die Produktivität der Staplerflotte deutlich zu erhöhen.

Als „Rundum-sorglos-Paket“ konzipiert, übernimmt das Staplerleitsystem neben der globalen Steuerung und Optimierung der Flotte auch die Lagerverwaltung. Über die integrierte Stellplatzverwaltung überwacht das iFD-SLS neben Regallagerplätzen auch Blockläger und Kanalläger und sorgt so für eine durchgängige Bestandstransparenz.
Durch die Kombination der Funktionalitäten in einem System hat der Leitstandbediener nicht nur den Überblick über den Lagerfüllgrad, sondern kann auch das Transportaufkommen mühelos bewerten.

Die hervorragende Transparenz über die eigene Intralogistik ist TDDK damit gewiss.

Go back