iFD als Praxispartner zu Gast an der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus-Senftenberg

Die iFD GmbH war als Praxispartner zu Gast an der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Dr. Kämpf, Leiter der F&E Abteilung der iFD GmbH, vermittelte den anwesenden Studenten aus dem Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen seine Expertise in den Bereichen Warehouse Management Systeme, Cloud-Lösungen, Automatisierung und Blockchain.

 

Durch den Einsatz von innovativen Kommunikationstechnologien und Videosequenzen wurde die Blocksequenz zu einer praxisorientierten, kurzweiligen und abwechslungsreichen Veranstaltung, welche durch eine praxisorientierte Aufgabe ergänzt wurde.

 

Die iFD GmbH pflegt eine sehr intensive Zusammenarbeit mit der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Gemeinsame Aktivitätsfelder im Bereich der Simulation und Indoor-Ortung ermöglichen eine qualifizierte wissenschaftliche Forschung und eine praktische Nutzung in den Logistikzentren.

 

Bereits heute werden schon die kommenden Vorträge zur Veranstaltungsreihe "Daten in der Digitalisierung" im Zentrum Effiziente Fabrik geplant. Die iFD wird sich mit einem Vortrag zum Thema „AR-basierte Navigation im intralogistischen Umfeld“ beteiligen.

 

Neben der Qualifizierung und Ausbildung von Nachwuchsfachkräften, betreibt die Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb an der BTU Cottbus-Senftenberg eine Modellfabrik mit der Bezeichnung „Zentrum Effiziente Fabrik Senftenberg“, kurz ZEF Senftenberg. Ziel des ZEF Senftenberg ist es, eine Musterlandschaft voller innovativer Technologien rund um die Themen Fertigung und Montage aufzuzeigen, welche Unternehmen zu neuen Ideen und damit schlussendlich zu mehr Effizienz verhelfen können. Dafür wurden eine Reihe von ausgewählten Ausrüstungen beschafft, um verschiedene Anwendergruppen wie bspw. Ausrüster, produzierende Unternehmen, Studenten, etc. anzusprechen, diese über neue innovative Techniken zu informieren und für deren praktische Anwendung zu sensibilisieren.

 

https://www.b-tu.de/fg-fabrikplanung/zentrum-effiziente-fabrik/projektziel

 

Die iFD GmbH hat bereits zahlreiche erfolgreiche Forschungsvorhaben und Projekte mit regionalen Hochschulen und Fachhochschulen durchgeführt. Einer der letzten Erfolge war Hubert - ein fahrerloses Transportsystem, gemeinsam mit Partnern und der TU Chemnitz entwickelt, mit dem Ziel eines schnelleren und sicheren automatisierten Prozessablaufs – ohne den Menschen komplett aus den Lägern zu verbannen.

 

https://www.tu-chemnitz.de/tu/pressestelle/aktuell/9504

Назад